Diese Seite drucken!
Diese Seite weiterempfehlen!

VdK: Was tun beim Verdacht auf einen Behandlungsfehler?

Die Unabhängige Patientenberatung Gießen leistet wertvolle Hilfe - kostenfrei, neutral und vertraulich
Gießen:
Das Ergebnis einer Operation oder einer medikamentösen Behandlung führt nicht immer zur angestrebten Besserung oder Heilung. Manchmal geht es dem Patienten zum Beispiel nach einem Krankenhausaufenthalt sogar schlechter als zuvor. Schwerwiegende Nebenwirkungen bei Medikamenteneinnahme, Nervenverletzungen während einer Operation, eine Wundheilungsstörung durch einen Infekt - all dies und vieles mehr kann die Gesundheit eventuell auf lange Zeit stark beeinträchtigen.

In dieser Situation überlegt mancher, ob nicht vielleicht ein Behandlungsfehler zum schlechten Verlauf geführt haben könnte.

Wie kann ich vorgehen, um den Verdacht zu klären, wie erhalte ich meine Krankenunterlagen, wie komme ich an ein Gutachten, welche Verjährungsfristen sind zu beachten, welche Stellen sind zuständig? Häufig wenden sich Patienten mit ihren Fragen an die Unabhängige Patientenberatung Deutschland.

Auch in Hessen befindet sich eine ihrer bundesweit 21 Beratungsstellen. Getragen vom Sozialverband VdK Hessen-Thüringen und der Unabhängige Patientenberatung Hessen e.V. hat sie ihren Sitz in Gießen. Seit März 2011 geben dort eine Juristin, eine Sozialpädagogin und eine Ärztin kompetent Auskunft zu vielen Themen des Gesundheitswesens.

Rund 350 Beratungen monatlich finden derzeit statt, Tendenz steigend. Die Beraterinnen informieren unter anderem über Patientenrechte und Krankheitsbilder, Vorsorgedokumente und Leistungen der Krankenversicherer. Sie helfen zum Beispiel bei der Arztsuche und dem Verständnis von Krankenunterlagen, klären Fragen bei Ablehnungsschreiben der Krankenkassen und erläutern den Ablauf eines Widerspruchsverfahrens. Die Beratungen sind kostenfrei, neutral und vertraulich.

 

Kontakt

Unabhängige Patientenberatung Deutschland
Beratungsstelle Gießen
Liebigstraße 15
35390 Gießen
Tel.: 06 41/301 33 45, Fax: 06 41/301 94 29
Beratungszeiten: Mo 15-19 Uhr, Di 9-12 Uhr, Do 9-15 Uhr, Fr 9-12 Uhr

Unabhängige Patientenberatung Deutschland, Beratungstelefon: 08 00/011 22 77 (kostenfrei aus dem deutschen Festnetz), Internet: www.unabhaengige-patientenberatung.de; dort besteht auch die Möglichkeit einer Online-Anfrage an die Beratungsstelle Gießen.



Link
Sozialverband VdK Hessen-Thüringen e.V.


07.10.2011

Bookmark and Share
 

Unsere Partner

Weitere Beiträge in: Nachrichten

May-Gesellschaft lädt zur Führung über die Siedlungen Westhausen und Praunheim

Frankfurt: Die Ernst-May-Gesellschaft lädt für Samstag, 8. Oktober, um 15 Uhr zu einer Führung un ...

Ebeling: Kein Spielraum bei Mensa-Vergabe

Frankfurt: Angesichts anhaltender Unruhe in der Schulgemeinde der Ziehenschule wegen der Ausschre ...

Bad Vilbel baut: Sichere Querung der Frankfurter Straße

Bad Vilbel: Seit einigen Tagen steht der Bauzaun für die Baustelle Neue Mitte nun direkt an der F ...

64 Prozent der studierenden Landeskinder studieren in Hessen

Wiesbaden: Im Wintersemester 2010/11 studierten bundesweit 172.400 Studierende, die ihre Hochschu ...

Letzte Station für das Spielmobil

Bad Homburg: Das Spielmobil zieht zum letzten Mal in dieser Saison um. Ab Montag, 10. Oktober, st ...

Foto-Strecken