Diese Seite drucken!
Diese Seite weiterempfehlen!

A cappella aus sechs Jahrhunderten

Hadamar: Die reine Harmonie zusammenwirkender Stimmen, oder kurz: der A-cappella-Gesang, fasziniert Musiker und Musikfreunde seit Jahrhunderten. Einen Eindruck der A-cappella-Vielfalt, die in dieser Zeit entstanden ist, bietet das zweite Liebfrauenkonzert am Sonntag, 6. Juli, von 16.30 Uhr an in der Liebfrauenkirche in Hadamar. Die spätgotische Kirche am Elbbach wird dann auf Einladung der Kulturvereinigung Hadamar zum Konzertort für das Leipziger Calmus Ensemble.

Calmus Ensemble

Unter dem Titel „Touched" haben die fünf Sänger A-cappella-Musik von der Renaissance bis zum Pop zu einem facettenreichen Programm zusammengestellt. Kompositionen von Heinrich Schütz (1585-1672) und Henry Purcell (1659-1695) werden ebenso vertreten sein wie Titel von Sting und Bobby McFerrin, die noch vor wenigen Jahren in den Charts waren.

Das Calmus Ensemble ist ein in vielfacher Hinsicht umtriebiges Quintett. 1999 von ehemaligen Mitgliedern des Leipziger Thomanerchores gegründet, ist die Formation inzwischen mit Preisen wie dem Echo Klassik und dem Supersonic Award ausgezeichnet. Mit der Bigband des Hessischen Rundfunks hat das Calmus Ensemble ebenso wie auf der Bühne der New Yorker Carnegie Hall gesungen. Aber auch eigene Kompositionsaufträge haben die Sänger vergeben und die Lieder zur Uraufführung gebracht.

In der ungewöhnlichen Zusammensetzung von einer Frauen- und vier Männerstimmen treten Anja Pöche (Sopran), Sebastian Krause (Countertenor), Tobias Pöche (Tenor), Ludwig Böhme (Bariton) und Joe Roesler (Bass) am 6. Juli in Hadamar auf. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen. Eintrittskarten gibt es bei Schreibwaren Dutell, Gymnasiumstraße 6, und Buchhandlung Hämmerer, Gymnasiumstraße 9, in Hadamar, bei AH Tischwäsche Stick & mehr, Dorfbachstraße 2, in Niederhadamar und bei „Buch & Tee", Rathausstraße 2, in Elz zum Preis von 18 Euro. Falls noch Restkarten übrig sind, werden sie zum Preis von 20 Euro an der Tageskasse an der Liebfrauenkirche erhältlich sein.



Link
Kulturvereinigung Hadamar e.V.


09.06.2014

Bookmark and Share
 

Termine zum Beitrag:



zur Übersicht

Unsere Partner

Alle Bilder zum Artikel

Weitere Beiträge in: Nachrichten

Schülerinnen der Adolf-Reichwein-Schule besuchen die Kinderkrippe Villa Musica

Hadamar: Die Schülerinnen des Wahlpflichtfaches Elementarpädagogik der Adolf-Reichwein-Schule, ei ...

Neuer Baustein am Gesundheitszentrum St. Anna:

Praxis für Homöopathie und Primaristic® eröffnet Hadamar: Das Spektrum des im Gesundheitszentru ...

Benefizkonzert der Stiftung St. Vincenz Hospital

Limburg: Die Stiftung St. Vincenz Hospital engagiert sich seit nunmehr mehr als 150 Jahren für di ...

Eine Klavierspende für die Kinderkrippe Villa Musica

Hadamar: Das Musikhaus Demmer spendete der Kinderkrippe Villa Musica in Hadamar kürzlich ein toll ...

Open-Air im Schlosshof

"Free as a Bird" mit Walter Born und Band Hadamar: Die Beatles waren nie in Hadamar, und auch f ...

Foto-Strecken