Diese Seite drucken!
Diese Seite weiterempfehlen!

Trainerwechsel und Mannschaftserneuerungen im Limburger HC

Limburg: Nach der Hallensaison, die für den LHC mit einem Abstieg aus der 2.BL  unglücklich verlief, haben sich durch Zugänge aus der Jugend, der Genesung verschiedener Langzeitverletzter und auch die Umstellung im Trainer-Team neue Umstände für den anstehenden Saisonstart am morgigen Samstag ergeben.

Dominic Böckling

Dominic Böckling hat nun als Spielertrainer die Führung der Mannschaft übernommen. Mit ihm wird das Trainer-Team der Hallensaison abgelöst, welches sich eigens für die Umsetzung neuer Spieltaktiken aufgrund der Regeländerung zum Hockey-Five ergeben hatte. Dirk Hilpisch löst sich somit aus der vorderen Reihe der 1.Herren, um sein Engagement in der erfolgreichen Jugendarbeit des LHC zu intensivieren. Mit Dominic Böckling findet sich ein Spielertrainer, der seine lange Bundesligaerfahrung in eine Mannschaft einbringen kann, die wieder einmal in einer Neuformierung steckt.

Nach der Hallensaison sind nun auch jüngere Spieler wie Matteo Jung und Max Müller, der in Hessen als einer der besten Nachwuchsspieler angesehen wird, ins Team gestoßen, die durch sehr gute Leistungen in der Vorbereitung auf sich aufmerksam gemacht haben. Auch der lange verletzte Max Polk, dessen Schnelligkeit und Spielwitz insbesondere im Sturm Akzente setzen kann, hat sich fest ins Team spielen können; gleiches gilt für Stefan Litzinger, der lange Zeit mit Verletzungspech versehen war.

Das Kerngerüst um Markus Bäder, Bene Faustmann, Laurens Meurer und Hans Schneider hat sich im Zusammenspiel mit unserer Offensiv-Kräften wie Kay Tomas, Fabian Gerber, Julien Colleé und Sebastian Sauer gut bewährt. Laut Stammspieler Benedikt Faustmann habe sich die Mannschaft intensiv mit ihren Schwächen auseinandergesetzt, spielerisch an Selbstbewusstsein getankt und sich gut geformt: "Jeder weiß, dass er sich in den Dienst der Mannschaft stellen muss. Wir haben in der Vorbereitung gegen starke Mannschaften wie Frankfurter SC1880 und Dürkheimer HC eine gute Leistung gezeigt und zuletzt gegen Rüsselsheim klar gewonnen. Und das geht nur, wenn du zusammenhältst."

Spielertrainer Dominic Böckling attestiert seinem Team eine gute Ausgangsposition. "In der Vorbereitung haben wir viel an den Grundlagen gearbeitet, uns spieltaktisch weiterentwickelt und zusammengefunden." kommentiert er die Arbeit in der Vorbereitung. Der LHC sieht somit zuversichtlich auf den Saisonstart gegen Nürnberg. Allerdings hat sich Nürnberg durch Jugendzuwachs und Neuzugänge verstärkt, so dass die Tabellensituation wie auch die Spiele der Vorrunde wohl kaum als Prädiktor für die nun startende Rückrunde genutzt werden können. "Ziel muss es sein, die gute Leistung der Vorbereitung abzurufen und konstant zu zeigen und die Punkte zu machen, die gemacht werden müssen." teilt LHC-Vorsitzender Götz Müller mit.

 



Link
Limburger HC


11.05.2014

Bookmark and Share
 

zur Übersicht

Unsere Partner

Alle Bilder zum Artikel

Weitere Beiträge in: Nachrichten

Schülerinnen der Adolf-Reichwein-Schule besuchen die Kinderkrippe Villa Musica

Hadamar: Die Schülerinnen des Wahlpflichtfaches Elementarpädagogik der Adolf-Reichwein-Schule, ei ...

Neuer Baustein am Gesundheitszentrum St. Anna:

Praxis für Homöopathie und Primaristic® eröffnet Hadamar: Das Spektrum des im Gesundheitszentru ...

Benefizkonzert der Stiftung St. Vincenz Hospital

Limburg: Die Stiftung St. Vincenz Hospital engagiert sich seit nunmehr mehr als 150 Jahren für di ...

Eine Klavierspende für die Kinderkrippe Villa Musica

Hadamar: Das Musikhaus Demmer spendete der Kinderkrippe Villa Musica in Hadamar kürzlich ein toll ...

Open-Air im Schlosshof

"Free as a Bird" mit Walter Born und Band Hadamar: Die Beatles waren nie in Hadamar, und auch f ...

Foto-Strecken